FANDOM


Dissziplin (* 1985 als Ben Arnold[1]) ist ein deutscher Rapper aus Cottbus. Sein Künstlername leitet sich vom Slangausdruck „dissen“ („jemanden schlechtmachen“) ab.

Leben Bearbeiten

Arnold stammt ursprünglich aus Cottbus, wo er das Leichert-Gymnasium besuchte. Von 2008 bis 2010 machte er eine Lehre als Mediengestalter. Seit 2010 wohnt er in Dresden.

Erste Bekanntheit erlangte er durch die Gruppierung "Ostmob", die er zusammen mit dem Künstler Ossi Ostler gründete.

2005 begann er unter dem Künstlernamen "Dissziplin" die ersten Tracks zu produzieren. Im selben Jahr erschien eine Free-EP mit dem Namen "Zwang". Mit dieser EP und den Veröffentlichungen der Band "Ostmob" wurde Dissziplin in der Rapszene bekannt.

2007 erschien sein erstes Solo-Album mit dem Namen "Plattenbauten". Auf diesem Album sind auch die Künstler Dita Rantel und Ossi Ostler vertreten. Aufgrund dieser Veröffentlichung trat er erstmals auf nationaler Ebene in Erscheinung.

2009 veröffentlichte Dissziplin "Platz an der Sonne". Dies war sein zweites Solo-Album. Neben Künstlern wie King Orgasmus One und Joe Rilla sind auch Ossi Ostler und Morlockk Dilemma auf diesem Album vertreten. Mit der Veröffentlichung von "Platz an der Sonne" erschienen zu einigen Tracks Musikvideos auf diversen Internet-Videoportalen. Seine bekanntesten Tracks "Ich bin Deutschland" und "Hörst du Sie?" sind ebenfalls auf diesem Album enthalten.

2010 veröffentlichte er das Video zu dem Track "Es geht nicht mehr" ("Platz an der Sonne") auf 16bars.tv.

Ende 2011 veröffentlichte der Rapper Scotch ein Video zu seinem Track "MTV", in dem auch Dissziplin mitwirkt.

Anfang 2012 gab Dissziplin bekannt, dass noch dieses Jahr sein drittes Album "Volksmusik" erscheinen wird. Das Video zur ersten Single-Auskopplung ("Invictus") aus dem neuen Album erschien Mitte September auf der Internetseite Aggro.TV, das Video zu dem Track "Gib mir meine Stadt zurück" Mitte Oktober auf rap.de. Kurz darauf folgte die Veröffentlichung des Videos zu "Falscher Freund" auf der Internetseite meinrap.de.

Stil Bearbeiten

Dissziplins Texte handeln oftmals vom Leben und den Problemen, die es mit sich bringt. Zudem beleuchtet er die Probleme der heutigen Gesellschaft, speziell auch in den neuen Bundesländern. Neben Künstlern wie Fler und Joe Rilla, wird Dissziplin zu den "patriotischen Rappern" gezählt. Er sei stolz auf seine Herkunft und wolle dies auch sagen dürfen. Sein Anspruch ist es, Stimme der Jugend, einer neuen, unbelasteten Generation zu sein.[1] Immer wieder betont er, dass er nicht falsch verstanden werden wolle und sich nicht in irgendeine Schublade stecken lassen möchte. Seine direkte Art und die teils patriotischen Texte sorgen manchmal für den Vorwurf, er sei politisch extrem rechts gesinnt. „Wer mich für einen Nazi hält, hat nicht verstanden, worum es mir geht“, argumentiert er in einem Interview mit der FAZ.[1] Auch in seinen Songs distanziert er sich von solchen Vorwürfen.

Diskografie Bearbeiten

Alben

  • 2007: Plattenbauten
  • 2009: Platz an der Sonne
  • 2009: Ich bin Deutschland (Single)
  • 2012: Volksmusik

Videos

  • 2007: Plattenbauten
  • 2007: Von Angesicht zu Angesicht
  • 2009: Hörst du sie? (feat. Joe Rilla)
  • 2009: Ich bin Deutschland
  • 2009: Steht auf (feat. King Orgasmus One)
  • 2010: Es geht nicht mehr
  • 2012: Invictus
  • 2012: Gib mir meine Stadt zurück
  • 2012: Falscher Freund
  • 2012: Halt die Fresse

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki