FANDOM


Mateo Jaschik (* 1. Januar 1979 in Breslau, Polen) ist ein deutsch-polnischer Sänger, Rapper und Musikproduzent, der als Mitglied der Gruppe Culcha Candela bekannt wurde. Er ist auch unter seinen Künstlernamen Itchybanund Itchy bekannt.

Leben Bearbeiten

Bis zu seinem siebten Lebensjahr wuchs Jaschik im polnischen Breslau auf und zog dann Mitte der 80er Jahre mit seiner Mutter nach West-Berlin. Nach dem Abitur, diversen Praktika und einem zwischenzeitlichen USA-Aufenthalt ging er 2001 an die International Business School in Berlin, die er nach drei Semestern wieder verließ.

2001 etablierte Jaschik in der Hauptstadt eine Partyreihe, die er „Culcha Candela“ nannte. Die Kontakte, die er in dieser Zeit generierte sowie seine Begeisterung für Musik mündeten Mitte des Jahres 2002 in der Gründung einerReggae-/Dancehall-/Hip-Hop-Band, die er ebenfalls Culcha Candela nannte. Neben Jaschik, der zunächst unter dem Künstlernamen Itchyban (oder Itchy) auftrat, gehörten Johnny Strange und Lafrotino zu den Gründungsmitgliedern. 2004 erschien das erste Culcha-Candela-Album Union Verdadera, das auf Platz 52 in die deutschen Charts einstieg. Mittlerweile hat Culcha Candela fünf Studioalben herausgebracht, über 900 Konzerte gespielt und diverse Platin- und Goldauszeichnungen erhalten.

Neben seiner Arbeit als Komponist und Texter für Culcha Candela hat Jaschik mit DJ Chino (ebenfalls bei Culcha Candela) das Projekt „Itchino“ gegründet. Außerdem ist er mit seinem Team „WIR“ als Produzent und Songwriter für andere Musiker tätig und schreibt gemeinsam mit Chino Kolumnen für die Zeitschrift IN. Er lieh außerdem 2011 in dem Film Rio dem Vogel Pedro seine Stimme.

Im Jahr 2011 wurde Jaschik als Jurymitglied von Sing, wenn du kannst bei RTL II einer größeren Öffentlichkeit bekannt. Außerdem war er Gastcoach bei Popstars auf ProSieben sowie bei Helden von morgen im ORF. In derzehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar bei RTL wirkte er seit dem 5. Januar 2013 als Juror neben Tom Kaulitz und Bill Kaulitz sowie Dieter Bohlen mit. Als dieser ohne Rücksprache mit den anderen Jurymitgliedern die Sängerin Andrea Berg als zusätzliche Jurorin in eine Sendung einlud, kritisierte Mateo Jaschik Bohlen sowie RTL sowohl in der laufenden Livesendung – ein einmaliger Vorgang bei „Deutschland sucht den Superstar“ – als auch in diversen Medien.

Im März 2014 wurde bekannt, dass Jaschik einen Solovertrag bei Warner Music unterschrieben hat. Seine Debütsingle Isso wurde für das Frühjahr, das Album Unperfekt für Mai 2014 angekündigt.[2] Isso wurde am 9. Mai 2014 in Deutschland und Österreich veröffentlicht. Jaschiks zweite Single-Auskopplung Unperfekt dient als Soundtrack zum Film Doktorspiele, im dazugehörigen Musikvideo wirkt der deutsche Schauspieler Max von der Groeben mit.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2014: Unperfekt

Singles Bearbeiten

  • 2010: Bouger Bouger (Tanz mit mir) (als Itchino Sound)
  • 2014: Isso
  • 2014: Unperfekt
Gastbeiträge
  • 2010: Sail On (Stanfour feat. Itchino Sound)
  • 2011: Helluva Nite (Madcon feat. Maad*Moiselle & Itchy, englische Version mit Ludacris)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki