FANDOM


MontanaMax (* 1984 in Bremen[1]; bürgerlich Max Mönster) ist ein deutscher Rapper.

Biografie Bearbeiten

MontanaMax begann im Jahr 2001 zu Rappen. Er arbeitete daraufhin mit dem Bremer Produzenten MixChris, mit dem er bereits gemeinsam zur Schule gegangen war, an gemeinsamer Musik. 2002 erschien unter dem TitelAuf dem Boden der Tatsachen das erste Album der beiden HipHop-Musiker, welches sie zum kostenlosen Download auf ihre Homepage stellten.[2]

2005 veröffentlichte er zusammen mit dem ebenfalls aus Bremen stammenden Rapper Shiml das Album Nach Uns Der Rest. Auch dieses Album erschien zum kostenlosen Download im Internet. Damit konnte sich MontanaMax in der deutschen Hip-Hop-Szene einen Namen machen. Es folgten diverse Auftritte in ganz Deutschland unter anderem auch als Support für Künstler wie Azad, Harris und Sido.[2]

Am 24. August 2007 veröffentlichte MontanaMax sein erstes Soloalbum Einzelkind. Dieses erschien über das Label 203 Records und enthält Gastbeiträge von Shiml, Casper, Sha-Karl und Tommy Boy.[3] 2008 war er auf den Samplern Orgi Pörnchen 5 des Rappers King Orgasmus One mit dem Titel Genau mein Stil und auf Untergrund Raport…die Straße hat das Wort mit dem Lied Mac Gyver vertreten.

Am 14. November 2008 folgte mit Maximilian, das über das Label 667 One More Than The Devil erschien, das zweite Album. Für dieses nahm der Rapper Lieder mit Shiml, Saad, Casper, Vasee und Favorite auf und nutzte Beats der Produzenten Bjet, Alper, Ave, Kevoe West und 7inch.[4] Als erstes Stück wurde Kein Bock als Video umgesetzt und am 29. Oktober 2008 veröffentlicht.[5] Zur Veröffentlichung von Maximilian veranstaltete MontanaMax am 20. November 2008 eine sogenannte „Release-Party“ in Bremen.[6]

Am 26. November 2010 veröffentlichte MontanaMax mit Shiml das Album Generation Null über das Düsseldorfer Label Selfmade Records.

Im Dezember 2011 war MontanaMax auf der "Auf und Davon EP" von Casper zu hören.

Diskografie Bearbeiten

Alben

Cover Titel Jahr Kommentar
Auf dem Boden der Tatsachen 2002 mit MixChris
Nach uns der Rest 2005 Gratis Online-Mixtape mit Shiml
Einzelkind 2007
Maximilian 2008
Generation Null 2010 mit Shiml

Sonstige

  • 2007: M zu dem O (Freetrack)
  • 2008: Propeller (Remix) (feat. Casper) (Freetrack)
  • 2008: Was ihr auch versucht (feat. JokA)
  • 2010: Schwarz (feat. Shiml) (Freetrack)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki